Menu
  • Küchenchecf beim kochen

    Rezepte

    Rezepte

    "Und Gott sprach: Seht da, ich habe euch gegeben allerlei Kraut, das sich besamt, auf der ganzen Erde und allerlei fruchtbare Bäume, die sich besamen, zu eurer Speise, ..." 1. Mose 1, 29

Viele Menschen glauben: Vegetarisch oder vegan zu leben bedeutet, jeden Tag das Gleiche zu essen. Es gibt jedoch eine schier unendliche Auswahl an köstlichen - aber dennoch gesunden - Gerichten für jeden Anlass.

Warnung

JFTP::login: Unable to login

JFTP: :mkdir: Unerwartete Antwort

JFTP: :chmod: Unerwartete Antwort

Rezepte

Diese Torte ist ohne Zucker, Backpulver, Gluten, tierische Produkte und ungesunde Fette. Die Kombination aus Kokosnuss und Himbeeren bietet einen wahren Genuss für den Gaumen und ist ein ausgezeichnetes Dessert für Feinschmecker
Boden Zubereitung: Haselnüsse rösten und mahlen (nicht zu grob, nicht zu fein). Vier Bananen reiben und mit den restlichen Zutaten vermischen. Chiasamen in einer Kaffeemühle zermahlen und dazugeben. Die Maße halbieren und in zwei mit Olivenöl eingefettete und mit Haferflocken bestreute Springformen verteilen. Für eine viertel Stunde stehen lassen und anschließend bei 200°C für ca. 20-25 Min goldbraun backen. Kokos-Mandel-Creme Zubereitung: Mandeln und Wasser im Thermomix fein mixen. Die restlichen Zutaten hinzufügen und bei 100°C mixen bis die Creme siedet. Falls man keinen Thermomix hat, kann man die Zutaten ganz fein mixen und in einem extra Topf kochen bis man eine dickflüssige Maße erhält. Am Ende noch einmal mixen oder passieren, damit sie cremiger wird. Himbeercreme  Zubereitung Alle Zutaten kochen und anschließend die Agartine in 3 EL kaltem Wasser verrühren und dazugeben. Danach noch einige Minuten köcheln.   Kokosglasur (optional): 2 Tassen selbstgemachte Kokosmilch mit 4 EL Agavensirup und etwas Agartine kochen. Die Torte wird in abwechselnden Schichten belegt (Boden – Topfencreme – Boden – Topfencreme), geendet wird mit der Himbeercreme. Nachdem die rote Creme abgekühlt ist, kann die Kokosglasur gemacht und darauf gegossen werden. Anschließend die Torte mit Himbeeren und Kokos/Mandeln dekorieren, denn die Augen essen auch mit. Die Torte im Kühlschrank über Nacht ziehen lassen und am nächsten Tag genießen. Nicht vergessen auch eine Prise Liebe hinzufügen, sie gibt der Torte das gewisse Etwas, sowie das Salz den Geschmack hervorhebt. Selbstgemachte Kokosbutter und Kokosmilch: 3 Packungen (3x200g) Kokosflocken in einem starken Mixer mixen bis sie flüssig werden (ca. 7 Min). Wenn die Kokosbutter stehen gelassen wird, wird sie fest. Für die Kokosmilch in diesem Rezept verwendet man eine Kaffeetasse Kokosbutter (200ml) und 1 Liter heißes Wasser, die für ein paar Minuten gemixt werden. Ergibt mehr als ein Liter Kokosmilch. Für dieses Rezept wird nicht die ganze Kokosbutter verwendet.
Ganzes Rezept
Kürbis einmal anders!
Springform einfetten, mit Zitronenschale und dann mit Mehl ausstreuen. Ei-Ersatz, Vollzucker und Zimt schaumig schlagen. Das Kürbisfleisch mit dem Zitronensaft unter die Masse rühren. In einer anderen Schüssel Mehl, Backpulver und Mandeln mischen und schnell unter den Teig heben. In die vorbereitete Form füllen, bei 190 Grad (Elektroherd), Stufe 2-3 (Gasherd) oder 165 Grad (Umluftherd) etwa 55 Minuten backen. Nach ca. 20 Minuten den Kuchen abdecken, damit er nicht zu dunkel wird. Garprobe mit einem Holzstäbchen machen. Kuchen in der Form auskühlen lassen. Dann auf ein Kuchengitter stürzen. Carob-Schokolade hacken. In einer Schüssel im heißen Wasserbad mit der CaroBella zusammen auflösen. Torte gleichmäßig damit überziehen. Kürbiskerne oder Mandeln darüber streuen und im Kühlschrank fest werden lassen. Vor dem Servieren Carob-Pulver über den Kuchen sieben.
Ganzes Rezept